------------

Werden Sie Mitglied !

NEWSFEED Musikzeitung

  • Der 1963 geborene österreichische Komponist Thomas Larcher, der in Basel unterrichtet hat und auch schon einen Kompositionsauftrag des Lucerne Festival ausgeführt hat, ist für ein Konzert für Violine, Cello und Orchester mit einem British Composer Award ausgezeichnet worden.

  • Eine Aufnahme des jungen italienisch-schweizerischen Pianisten Francesco Piemontesi mit dem BBC Symphony Orchestra wird von der britischen Fachpresse aufmerksam verfolgt.

  • Laut einer Mitteilung der Wiener Staatsoper ist die Schweizer Sopranistin Lisa Della Casa im Alter von 94 Jahren in Münsterlingen am Bodensee verstorben.

  • Ab Juli 2013 wechselt Marcel Falk, der derzeitige Verwaltungsdirektor des Sinfonieorchesters Biel und Theaters Biel Solothurn, als Geschäftsführer zum Kammerorchester Basel (KOB).

  • Der britische Komponist, Filmmusiker und Jazzpianist Sir Richard Rodney Bennett ist laut britischen Pressemeldungen in New York im Alter von 76 Jahren verstorben.


das innovativste Musikportal der Schweiz

Die Interentportale auf denen Musik legal heruntergeladen wird, schiessen derzeit aus dem Web. Doch haben sie alle einen schweren Stand gegen den Marktführer iTunes. Jetzt hat der junge Schweizer Dennis Hausammann ein solches Portal eingerichtet und auf Anhieb sogar den Talent Boost Wettbewerb 2013 in der Kategorie Wirtschaft und Technik gewonnen. Zu Recht muss man sagen, denn dieses extra für Schweizer Musiker zugeschnittene Portal gibt der Schweizer Independent Szene ein Werkzeug in die Hand, das als ein wahrer Booster wirkt.

Boost bedeutet Auftrieb und dieser wird umso grösser und effektiver, je mehr Musiker ihre Sounds darüber verkaufen.

 Konkurrenzlos günstig

 Immer mehr coole Features machen es für die Nutzer spannend, täglich mal reinzuschauen und zu hören, besonders natürlich für die Fans von Schweizer Musik. Das Interessanteste ist daran zuerst der faire Preis. Das Hochladen ist nämlich gratis, das ist absolut konkurrenzlos. Vom Nettoerlös bekommt der Künstler satte 92%, während er bei iTunes gut die Hälfte abgibt

Hier kann der Musiker den Preis selber bestimmen und weil er ja fast nichts abgeben muss, sind die Songs auch für die Konsumenten attraktiv, meistens sind sie für 0.90 statt 1.50 zu haben.

Praktische iGroove Music Card

Eine der gerade neu lancierten, einzigartigen Anwendungen ist die iGroove Music Card, dank der die Musiker gar keine CD mehr produzieren müssen. In Kreditkartengrösse können sie genügend davon in der Jackentasche überallhin mitnehmen und direkt an ihre Fans verkaufen. Diese können dann sofort auf iGroove die entsprechende Musik herunterladen.

iGroove Autopost

Vor lauter Social Media kann man als Künstler leicht den Überblick verlieren, wenn man seine Followers stets auf dem Laufenden halten will. Mit einem Musiker/Labelkonto bekommt man auf iGroove die Möglichkeit, alle seine Aktivitäten zu koordinieren. Die integrierte Agenda sorgt dafür, dass keine geplanten Posts und andere wichtigen Termine vergessen gehen.

iGroove +Plus

Ebenfalls ganz neu ist das Zusatzpaket +Plus. Damit können Musiker und Labels ihre Werke ganz einfach zusätzlich über die 200 relevantesten Online Shops veröffentlichen wie (iTunes, Amazone usw.). Während dort jedoch Gebühren anfallen und zusätzliche Agrigatoren ihren Teil abzocken, bleibt iGroove bei ihren fairen 8%, die sie für ihre Arbeit brauchen.

 

 

SMMV Mitglieder CD Tip !

Die neusten SMMV Mitglieder CD's

Zur gesammten SMMV Mitlieder CD-Datenbank geht es hier entlang>>
LOGIN
Sign In or Register
Avatar
Not Registered Yet?

Join Now! It's FREE. Get full access and benefit from this site

Registrier Dich jetzt gratis und melde dich an. Erhalte vollen Zugriff auf smmv.ch

Reset My password - Remind Me My username

Username
Password
Remember me

igroove logo2

half234x60

K-tel logo



NKCD Grafik & Webdesign / IT Support und Beratung